Patientenregister

Auf diesen Seiten haben Sie als Patient, Angehöriger, Hinterbliebener oder Besucher die Möglichkeit, sich in das krankenhauseigene Gästebuch einzutragen.
 
 
Name: Manfred
Krankheit: Satyre
Ich leide unter den wenn auch seltenen Anfällen der Satyre. Ist da Abhilfe in Sicht? Oder nur Abort? na ja egal, ich geh eh an der Gesellschaft zu Grund....
Name: Rollstuhlfahrer
Krankheit: Onanie
Um es mit den Worten des Alten Sacks auszudrücken: Du solltest nicht öfter als zwölfmal pro Tag onanieren, jedenfalls nicht über einen längeren Zeitraum, hat mich in den Rollstuhl gebracht.

Gruß an alle Rollstuhlfahrer
Name: Ed von Schleck
Krankheit: Lepra oder "Koller-A"
Liebe Krankenhausgemeinde,

seit mehreren Monaten habe ich mit dem spontanen Abfallen von Gliedmaßen zu kämpfen. Dies geschieht besonders bei politischen Auftritten in der Öffentlichkeit. Als ich z.B. letztlich vor dem Jakobinerclub redete und wild zu gestikulieren begann löste sich mein rechter Arm vom Rumpf und landete mit einem scheppernden Geräusch in der Volksmasse. Trotz des hiermit in Verbindung zu bringenden Todesfalles (der Arm durchschlug einen Hotdog-Verkäufer) wurde ich zum Vorsitzenden des nationalen Wohlfahrtskomitees gewählt. Man muss diese ungewollte Selbstverstümmelung wohl als einen Akt des politischen Devotismus verstanden haben. Zunächst glaubte ich an einem "Koller" (oder noch besser, wie Tante Ulla immer sacht: "Mann, ich kriech nnn Kollaaa"....dann fliegen die Messer oder mein Cousin (Koseng) muss wieder für Stunden in die Besenkammer) Typ A zu leiden. Diese Theorie habe ich aber aufgrund der Steine, die man mir als Aussätzigem entgegenschleudert wieder verworfen. Inzwischen habe ich nicht mal mehr mehr Beine und tummle mich mit gleichgesinnten Vietnam Veteranen in amerikanischen Innenstädten (manchmal spiele ich sogar Mundharmonika ---- einarmig). Wie auch immer, ich habe mich mit meinem Schicksal abgefunden und lebe damit. Meine Freundin ist übrigens ein Kobold und die haben bekanntlich keine Beine sondern nur Flügel, die man aber nicht sehen kann. Auf Wiedersehen
Name: ein Unbekannter
Krankheit: zügellose Onanie
Seit meinem 12. Jahr leide ich an dieser Krankheit. Nun musste ich feststellen, dass übermäßiger Alkoholkonsum dieses Gebrechen etwas lindert. Frage: Ist dies die richtige Behandlung (die Flasche Korn in der Hand)?
Anmerkung von Oberschwester Hildegard: Nur, wenn Sie schon dergestalt alkoholabhängig sind, dass Sie die Flasche mit beiden Händen halten müssen, um nichts zu verschütten.
Name: Susanne die I., Kaiserin des BSE Inselreiches
Krankheit: BSE und Maul- und Klauenseuche aus erster Hand
Leicht angeheitert, denn ich kann es nur noch mit (legalen ich betone!!!) Betaeubungsmitteln ertragen, besuche ich diese Seite. Was soll nur mit dieser kleinen Insel geschehen? Was soll nur mit UNS geschehen? Werden wir untergehen? Werden wir vom Papst verflucht und verstossen? Werden wir aus der EG ausgeschlossen und vom Export verbannt? Wir wissen es nicht! Wir sind wie eine Insel von der Umwelt abgesperrt und ausgeschlossen. Unsicherheit und Verzweiflung macht sich breit ( sowie dieser unglaublich penetrante Geruch eines riesigen BBQ's). Unsere Zukunft ist so ungewiss. Aus lauter Verzweiflung wuenschen wir uns sogar einen hollaendischen Koenig zurueck... gut sogar einen Deutschen wuerden wir nehemen. Ich hab gehoert, der Trunkenbold von Hannover waer noch zu haben. Aber bitte, rettet uns...